UNSER TERROIR KENNEN, UM UNSERE WEINE ZU VERSTEHEN

Wir sind stolz auf unser Bonvillars: die Böden, das Klima, die Menschen – einfach alles. Die AOC Bonvillars ist eine von insgesamt acht Appellationen im Waadtland, und ohne uns – die Cave des Viticulteurs de Bonvillars – wäre sie vermutlich eine andere. Seit vielen Jahrzehnten hegen und pflegen wir das Land, auf dem unsere Reben gedeihen. Uns ist wichtig, dass wir diesen kulturellen Schatz erhalten und unversehrt an unsere Nachfahren weitergeben können, weshalb wir im Rebberg auf integrierte Produktion setzen.

Unsere Weine erzählen die Geschichte ihrer Umgebung: vom Terroir der AOC Bonvillars, von den Besonderheiten des Klimas, der Böden und der Menschen. Wer Bonvillars kennt, versteht unsere Weine noch besser.

Die Geografie der AOC Bonvillars

Die Weinregion Bonvillars erstreckt sich vom Ufer des Neuenburgersees bis an den Fuss des Juragebirges. Die meisten unserer Reben stehen an Hanglagen auf bis zu 500 Metern über Meer. Das Gebiet umfasst 190 Hektar und ist eine von acht AOCs im Waadtland. Zur Appellation gehören die Weinbaugemeinden Montagny-près-Yverdon, Valeyres-sous-Montagny, Grandson, Fiez, Champagne, Bonvillars, Onnens, Corcelles-près-Concise und Concise. Die mystische, geschichtsträchtige Atmosphäre, welche die Region mit sich bringt, wird verstärkt durch altertümliche Artefakte, die man hier findet – allen voran die Menhire, bis zu vier Meter hohe Monolithen aus der Jungsteinzeit.

Die Böden der AOC Bonvillars

Die Böden in der AOC Bonvillars sind verhältnismässig jung, vorherrschend sind sehr durchlässige, lockere Kiesböden auf kalkhaltigem Muttergestein – ideale Voraussetzungen für den Weinbau also. Kein Wunder, dass in Bonvillars bereits vor mehr als 1000 Jahren die Weinherstellung florierte. Unsere kalkhaltigen Böden befanden sich während der Eiszeit vor 10‘000 Jahren unter dem Eis und wurden durch die Bewegungen des Rhônegletschers, der damals das Waadtland bedeckte, durchmischt. Nach seinem Abschmelzen hinterliess der Gletscher Moränen, Kies und feine Schwemmlandböden. Diesem Umstand verdanken wir unsere diversen Bodenstrukturen, die es uns ermöglichen, für jede unserer Rebsorten den richtigen Platz finden.

Das Klima der AOC Bonvillars

Mit rund 900 Millimetern Niederschlag pro Jahr ist die AOC Bonvillars die trockenste Region im ganzen Waadtland. Der See am Fusse der Rebberge und das Juragebirge in deren Rücken sorgen für grosse Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Gerade während der Reifephase sind das ideale Voraussetzungen für aromatisch ausbalancierte Weine von hoher Reife. Durch die erhöhte Lage befinden sich die Rebberge in Bonvillars über dem Morgennebel, was den Befall von Pilzkrankheiten eindämmt. Unsere überwiegend nach Süden ausgerichteten Rebparzellen profitieren zudem bis in den Spätherbst hinein von maximaler Sonneneinstrahlung.