UNSER LIEBSTER PINOT NOIR

Im Mittelalter zogen die Kreuzritter gegen Osten. Einer von ihnen war Othon de Grandson. Mit Pinot Noir im Gepäck machte er sich auf nach Palästina. Der Wein sollte ihm Mut, Tapferkeit und Kraft verleihen. Unser «Vin des Croisés» ist eine Hommage an Othon de Grandson und diese Zeit.

Die Burgunder-Traube

Die Rebsorte Pinot Noir stammt ursprünglich aus dem französischen Burgund. In der Schweiz wurde sie erstmals 1472 im Kanton Waadt erwähnt, wobei sie damals noch als Servagnin bezeichnet wurde. Einmal in der Schweiz angekommen, entwickelte sich die Rebsorte über die Jahrhunderte hinweg zur meist angebauten Rebsorte überhaupt. Nicht ohne Grund, denn ihre Eleganz und Finesse macht sie zweifelsohne zu einer der aussergewöhnlichsten Rebsorten der Welt.

Wer waren die Kreuzritter?

Die sagenumwobenen Kreuzritter waren bewaffnete Pilger, die an den Kreuzzügen des Mittelalters teilnahmen. Sie wollten den christlichen Glauben in den Orient bringen und ihn gegen die zu dieser Zeit expandierenden islamischen Staaten verteidigen. Ein Unterfangen, das von oberster Stelle – nämlich direkt Papst – verkündet wurde. An ihrer Kleidung trugen die frommen Ritter ein Kreuz, worauf sich auch der Begriff Kreuzzug bezieht.

Kreuzritter in Bonvillars?

Im 13. Jahrhundert brach Othon de Grandson zu einem Kreuzzug auf. Mit im Gepäck hatte er Rotwein aus seiner Heimat, der ihm, wie er sagte, Kraft, Mut und Tapferkeit verleihen sollte. Mit ihm reiste der Pinot Noir bis nach Palästina, wo Othon sich in die wagemutigen Abenteuer des Kreuzzugs stürzte.

Die Geburt des Vin des Croisés

Zu Ehren von Othon de Grandson kreierte die Cave des Viticulteurs de Bonvillars schon in ihren Anfangsjahren den «Vin des Croisés». Eine Selektion der besten Pinot-Noir-Trauben der Appellation Bonvillars. Dieser aussergewöhnliche Wein wurde seitdem regelmässig bei renommierten Wettbewerben ausgezeichnet. So auch im Jahr 1954, als er in Luzern eine Goldmedaille erhielt und mit 19,55 von maximal 20 Punkten geadelt wurde. Es folgten weitere Medaillen, wie zum Beispiel das Terravin-Label. So wurde der «Vin des Croisés» zum Wahrzeichen der Cave des Viticulteurs de Bonvillars. Bis heute verkörpert er das Beste, was unser Terroir im nördlichen Waadtland der Rebsorte Pinot Noir entlocken kann. Mit seiner fruchtigen, samtigen Art und seiner Ausgewogenheit begeistert er Weinkenner im ganzen Land.